Open Position - Master thesis

Masterarbeit im Bereich Plasmen in Flüssigkeiten (Projekt B7 des SFB 1316) am Lehrstuhl für Experimentalphysik 2

Im Projekt B7 „Reaction chemistry of plasmas in liquids interacting with surfaces“ des SFB 1316 ist eine Masterarbeit zu vergeben. Es soll ein Infrarotspektrometer eingerichtet werden, sodass Fourier-Transformations-Infrarotspektroskopie (FTIR) im abgeschwächten Modus betrieben werden kann. Im Folgenden wird diese Diagnostik auf eine Probe in einer Flüssigkeit angewandt, um die Oberflächenmodifikationen, die durch das simultan gezündete Plasma hervorgerufen werden, zu untersuchen. Dadurch sollen Rückschlüsse auf die chemischen Reaktionen in der Flüssigkeit gezogen werden, die durch das Plasma erzeugt werden.

Figure 1: Zeitlicher Verlauf der Entladung von der Zündung, zur Druckwellenausbreitung bis zur Kavitationsblasenentwicklung. Nun sollen die dadurch erzeugten Reaktionen in der Flüssigkeit an einer Oberfläche untersucht werden.

 

Generell haben Plasmen in Flüssigkeiten an Bedeutung gewonnen, da diese einen höheren Massenfluss liefern verglichen mit Plasmen in Kontakt mit Flüssigkeiten. Dieses Verfahren wird zum Beispiel zur Dekontamination von Wasser benutzt.